Nach der Matura: Au Pair

Dein ultimativer Bildungsratgeber

Matura in der Tasche, fertig, los! Doch wohin? Und was dort machen?
Hat man einen der wichtigsten Lebensabschnitte überhaupt, die Schulzeit, hinter sich gebracht, gibt es für viele oftmals nur noch ein Ziel: Den Ort, an dem man aller Wahrscheinlichkeit nach die meiste Zeit seines bisherigen Lebens verbracht hat, für einige Zeit zu verlassen und intensiv in eine neue Welt eintauchen. Es gibt viele Möglichkeiten, diesen Weg einzuschlagen, aber eine davon lässt sich zweifellos als die intensivste beschreiben: Ein Au Pair Aufenthalt im Ausland.

 

Was ist Au Pair genau?

Au Pair beschreibt eine Möglichkeit, nach der Matura das Ausland zu besuchen. Du wirst in einer Gastfamilie leben, was den Vorteil hat, dass für Unterkunft und Verpflegung keinerlei Kosten anfallen. Im Gegenzug übernimmst du die Betreuung der Kinder der Familie und kleinere Aufgaben, die bei der Führung eines Haushaltes anfallen, wie zum Beispiel Waschen, Kochen und Einkaufen.

 

Und warum ist ein Au Pair Aufenthalt die intensivste Möglichkeit, Zeit im Ausland zu verbringen?

Diese Frage ist schnell beantwortet: Als Au Pair bei einer Gastfamilie erlebst du den Alltag eines fremden Landes mit einer fremden Kultur hautnah mit. Während bei einem Auslandssemester das Studieren im Vordergrund steht und bei einem Auslandspraktikum das Arbeiten, nimmt der Alltag mit all seinen spannenden Facetten den meisten Raum deines Aufenthaltes ein. Auch schulterst du im Rahmen eines Au Pair Aufenthaltes bereits eine ganze Menge Verantwortung, weshalb du ziemlich schnell ein tatkräftiges und unersetzliches Mitglied der Familie werden wirst.

 

Welche Vorteile bietet ein Au Pair Aufenthalt?

 

Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit

Ein Au Pair Aufenthalt, so lehrt die Erfahrung, wird deine Persönlichkeit langfristig und positiv verändern. Wer bereits kurz nach der Matura eine solche Verantwortung, wie sie die Betreuung und Erziehung von Kindern mit sich bringt, tragen kann, wird seinen Au Pair Aufenthalt als andere, reifere Person verlassen. Dein Selbstbewusstsein und deine Selbstständigkeit werden deutlich größer werden, da du jeden Tag aufs Neue nicht vorhersehbare Herausforderungen und kleine Hürden meistern musst. Dass dies so ist, liegt in der Natur der Sache begründet. Es lässt sich bei der Arbeit mit Kindern immer nur schwer bis gar nicht voraussagen, was der morgige Tag mit sich bringen wird. Wird eines der Kinder krank? Zieht es sich beim Spielen eine kleine Wunde zu?

Auf jede dieser unvorhersehbaren Situationen wirst du spontan und vielleicht sogar ohne Rücksprache mit anderen Erwachsenen Entscheidungen fällen müssen. Wenn du dich dieser Verantwortung stellst, wirst du als maximal selbstständiger Mensch wieder zurück nach Österreich kommen.

 

Fremdsprachenkompetenzen

Zum Au Pair Aufenthalt im Ausland zählt unweigerlich das Meistern des Alltags in einer fremden Sprache. Dadurch wird deine Sprachkompetenz besser gestärkt und vergrößert, als du es dir zu Schulzeiten jemals vorstellen konntest. Dies hat auch ganz direkte Auswirkungen auf deinen weiteren Berufs- und Lebensweg, da Fremdsprachenkompetenzen in der heutigen Arbeitswelt der globalisierten Weltwirtschaft ein entscheidendes Kriterium bei der Bewerbung darstellen. Auf Menschen, die im Rahmen eines Au Pair Aufenthalts mehrere Monate oder gar ein Jahr ihren Alltag in einem fremden Land und in einer fremden Sprache meisterten, warten viele international orientierte Arbeitgeber.

 

Interkulturelle Kompetenzen

Huch, hier läuft ja einiges ganz anders als in Österreich! Diese Erfahrung macht so gut wie jeder, der einmal längere Zeit im Ausland gelebt und gearbeitet hat. Im Rahmen deines Au Pair Aufenthalts eignest du dir die Fähigkeit an, dich an fremde Kulturen anzupassen. Da viele Länder ganz andere Gewohnheiten im Alltag entwickelt haben, wird dies zu Beginn deiner Auslandserfahrung vielleicht eine kleine Herausforderung sein. Aber jede Kultur hat ihre liebenswürdigen Eigenheiten, die einen mit der Zeit derart vereinnahmen, dass dir kaum noch auffallen wird, dass du dich gerade in einer „fremden“ Kultur befindest. Auch diese Fähigkeiten können dir auf deiner späteren Arbeitssuche zu Gute kommen.

 

Was muss ich bei der Organisation beachten?

Wie bei allen Projekten einer solchen Größe wie einem Au Pair Aufenthalt außerhalb Österreichs gibt es einige Dinge zu beachten.

  • Zeitmanagement. Beginne frühzeitig mit deinen Planungen! Zeit für die Planungen ist die Mutter eines geglückten Auslandsaufenthaltes. Nur mit ausreichend Zeit kannst du auf Details deiner Zeit als Au Pair achten.
  • Volljährigkeit. Ohne volljährig zu sein, ist es leider nicht möglich, als Au Pair von einer Gastfamilie angenommen zu werden.
  • Amtliche Dokumente. Ohne deine Matura vorzulegen wirst du keine Au Pair Stelle bekommen. Gastfamilien suchen sich ihre Au Pairs sehr sorgsam aus, da sie eine Menge Verantwortung tragen. Auch fordern viele Gastfamilien ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis. Die Gründe für eine solche Forderung leuchten ein, man möchte schließlich wissen, wem man seine Kinder und sein Eigenheim anvertraut. Ein Führerschein ist ebenfalls von großem Vorteil, da so im Gastland viele Dinge einfacher erledigt und größere Distanzen einfacher überbrückt werden können.
  • Sprachkenntnisse. Die Erfahrung zeigt, dass es nur schwer möglich ist, einen Au Pair Aufenthalt zu absolvieren, ohne zumindest über durchschnittliche Sprachkenntnisse zu verfügen. Ein Grund sind hierbei oft die Kinder, die du zu betreuen hast. Während die meisten Eltern auch außerhalb englischsprachiger Länder genug Englisch beherrschen, um sich mit dir zu verständigen, sieht das bei den Kindern oft anders aus. Woher soll auch ein sechsjähriges spanisches Kind Englisch können?
  • Arbeitserfahrung. Einen großen Pluspunkt bei deinen potentiellen Gastfamilien hast du ab dem Moment, wo du bereits gemachte Erfahrungen mit dem Betreuen kleinerer Kinder gemacht hast. Wo und in welcher Form du diese Erfahrungen gemacht hast, spielt keine Rolle. Vielleicht warst du während der Schulzeit manchmal babysitten oder hast eine Turngruppe geleitet? Auch Erfahrungen mit kleinen Geschwistern reichen hier meist aus.
  • Visum. Da du in deinem Gastland einer Form von Arbeit nachgehst, brauchst du für viele Länder ein gültiges Visum. Versuche gleich zu Beginn deiner Planungen herauszufinden, wie sich die Regelungen deines Gastlandes darstellen und kümmere dich frühzeitig um dein Visum, falls eines vonnöten sein sollte. Bedenke auch, dass das Erhalten des Visums, wie andere Behördengänge auch, mehr Zeit in Anspruch nehmen kann, als zunächst gedacht war.
  • Versicherungen. Es sei dir dringend empfohlen, vor Antritt deines Au Pair Aufenthaltes eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Dasselbe gilt auch für den Abschluss einer Haftpflichtversicherung, die auch im Ausland greift.

 

Falls du das Gefühl hast, dass die Anforderungen an eine gute Planung deines Au Pair Aufenthaltes deine organisatorischen Kapazitäten übersteigen, wende dich doch an eine professionelle Agentur, die dich bei den Planungen unterstützt. Derartige Agenturen verfügen meist über ein weitreichendes Netz an Kontakten, das dir die Arbeit erleichtern kann.

 

Was sind beliebte Länder für einen Au Pair Aufenthalt?

Folgende Länder zählen zu den beliebtesten Zielen für einen Au Pair Aufenthalt:

  • USA
  • Kanada
  • Frankreich
  • Australien

 

Jedes dieser Länder, und natürlich auch alle anderen, bieten dir unverwechselbare Möglichkeiten, einen perfekt auf dich und deine Wünsche abgestimmten Au Pair Aufenthalt zu verbringen. Ein wichtiges Kriterium bei der endgültigen Auswahl könnte zum Beispiel das Klima, Landschaft oder die geographische Lage sein. Wer kühle Berge und weite Wälder bevorzugt, wird sich in Schweden vermutlich wohler fühlen als in Spanien. Die jeweiligen Landesmentalitäten können ebenfalls einen Einfluss auf deine Entscheidungen haben.

Aber immer gilt: Beinahe jeder Traum ist verwirklichbar und die Arbeit, die damit verbunden ist, zahlt sich spätestens ab dem Moment aus, in dem du den Boden des Gastlandes betrittst!