Kindergärtner/in werden: Ausbildungsfakten

Kindergärtner/in werden: Ausbildungsfakten

Mit einer Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn bist du dafür verantwortlich, unsere gemeinsame Zukunft zu gestalten und zukünftige Generationen auf ihr Leben in unserer Gesellschaft vorzubereiten. Als Bezugsperson im Alltag der Kindergartenkinder bist du Vertrauensperson, Erzieher und Vorbild in einem.


Deine Verantwortung für die Kinder geht weit über das gemeinsame Verbringen des Tages hinaus: Durch dein Verhalten prägst du Kinder in einer extrem wichtigen Phase ihres Lebens und gibst Ihnen viele Werte und Vorstellungen mit.
In den folgenden Abschnitten haben wir dir einige Informationen zum Beruf Kindergärtner/in zusammengestellt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Lektüre.

Kommen wir zunächst zu Aufgabenbereichen und Tätigkeitsfeldern von KindergärtnerInnen.

 

Aufgabenbereiche

  • Betreuung von Kindern in Gruppen
  • Erziehung in verschiedenen Bereichen als Unterstützung für die Eltern
  • Bildungsauftrag
  • Vorbereitung auf die Schulalltag
  • Sozialisierung von Kindern auf das Leben in unserer Gesellschaft

 

Natürlich ist dies nur eine oberflächliche Beschreibung, denn auf KindergärtnerInnen kommen noch diverse andere Aufgaben zu.

 

Tätigkeitsfelder

Klassischerweise arbeiten KindergärtnerInnen natürlich in Kindergärten und Horts. Doch es gibt auch andere Bereiche, in denen Kindergärtnerinnen eingesetzt werden können.

  • Ganztagsschulen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Einrichtungen in Familienberatungsstellen

 

Berufs- und Zukunftschancen als Kindergärtner/in in Österreich

Die Arbeit von KindergärtnerInnen ist unersetzlich und in unserer Gesellschaft, in der in einem großen Teil der Familien beide Elternteile berufstätig sind, wird der Bedarf an einer professionellen und liebevollen Kinderbetreuung immer größer.
Die Zukunft der Kindergärten in Österreich ist eng an den demografischen Wandel der Gesellschaft angepasst, aber solange es Kinder gibt, wird es Kindergärten zu deren Betreuung geben.
Durch die Arbeit von KindergärtnerInnen wird es immer mehr Menschen ermöglicht, die Karriere mit der Familie zu vereinbaren und das klassische Familienbild aufzulösen. Ein Trend, der in eine entgegengesetzte Richtung deutet, ist nicht zu erkennen – die Zukunftsaussichten für KindergärtnerInnen sind sehr positiv.

 

Werde ich als KindergärtnerIn reich? Gehaltschancen

KindergärtnerInnen werden grundsätzlich nach einem fest ausgehandelten Tarif entlohnt. Die Gehaltsstufen sind grundsätzlich einzusehen und so können sich am Beruf der KindergärtnerInnen interessierte Menschen gut über die Gehaltschancen informieren.
Wir haben in der folgenden Tabelle einige Beispielhafte Rechnungen aufgeführt. Natürlich sind dies lediglich Richtwerte und das persönliche Gehalt errechnet sich aus diversen individuellen Faktoren.

  • Durchschnittliches Bruttogehalt: 29.156 € pro Jahr
  • Stundenlohn etwa 15€ brutto
  • Ca. 1526 € netto im Monat
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld kommen steuerbegünstigt hinzu

 

Werde ich als KindergärtnerIn glücklich?

Das Gefühl, eine zentrale Rolle im Leben der zu betreuenden Kinder einzunehmen und als Vertrauensperson gesehen zu werden, beschreiben viele KindergärtnerInnen als sehr positiv. Die Möglichkeit, vielen Kindern mit dem eigenen Verhalten ein Vorbild zu sein ist ein extrem belohnender Faktor.
Doch auch die oft zitierte Work-Life-Balance fällt den KindergärtnerInnen im Vergleich leichter, als anderen Berufsgruppen. Das bewusst freundlich gestaltete Arbeitsumfeld und die grundsätzlich positiv gestaltete Stimmung in den Kindergärten erlauben es den KindergärtnerInnen, eine positive Einstellung zu behalten und dieses Empfinden auf die Kinder zu übertragen.
Die intellektuelle Herausforderung, neugierigen Kindern mit Verständnis und Anleitung Wissen zu vermitteln bietet KindergärtnerInnen eine weitere Quelle von beruflicher Zufriedenheit und vermittelt das Gefühl, gebraucht zu werden – ein Grundbedürfnis des Menschen.

Als KindergärtnerIn glücklich zu werden hängt zwar immer noch von der jeweiligen Person ab, das Arbeitsumfeld und die Tätigkeit als solche tun jedoch ihr Bestes, die KindergärtnerInnen zu unterstützen.
Doch wer kann überhaupt KindergärtnerIn werden?

 

Zielgruppe der Ausbildung zum/ zur KindergärtnerIn

In den folgenden Absätzen haben wir dir zusammengestellt, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um eine Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn beginnen zu können.

 

Fachliche Voraussetzungen

Angehende KindergärtnerInnen benötigen, teilweise abhängig vom jeweiligen Bundesland, folgenden Qualifikationen:

  • Mittlere Reife / Matura
  • Polizeiliches Führungszeugnis

 

Persönliche Voraussetzungen

Neben den fachlichen Anforderungen gibt es auch ein persönliches Anforderungsprofil, welchem angehende KindergärtnerInnen entsprechen sollten. Dieses Profil ist weit umfangreicher, als die reinen fachlichen Faktoren:

  • Umfangreiches Allgemeinwissen
  • Detailliertes theoretisches Wissen
  • Gute und genaue Beobachtungsgabe
  • Geduld
  • Kreativität
  • Respektvolles Auftreten und Umgang mit den Kindern

 

Inhalte der Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn

Grundsätzlich werden KindergärtnerInnen an den Bildungsanstalten für Elementarpädagogik ausgebildet. Die Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn beinhaltet diverse Themengebiete und Fachrichtungen. Im Folgenden haben wir dir eine kurze Übersicht zu vermittelten Themen zusammengestellt.
Natürlich ist diese Übersicht nicht abschließend, sondern bildet lediglich einen kleinen Teil der vermittelten Ausbildungsinhalte ab.

  • Erziehungstheorien
  • Erziehungsmaßnahmen und Methoden
  • Pädagogik
  • Sonderpädagogik
  • Kinder- und Jugendentwicklung
  • Sprachförderung
  • Musik mit Kindern

 

Tipps zur Bewerbung für die Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn in Österreich

Als KindergärtnerIn übernimmst du eine extrem anspruchsvolle und vor allem verantwortungsvolle Tätigkeit.
Du solltest in deiner Bewerbung insbesondere darauf eingehen, dass du dich nicht scheust, Verantwortung zu übernehmen – vielleicht hast du ja bisher schon eine solche Tätigkeit ausgeführt? Auch Tätigkeiten Jugendtrainer, Leiter einer Jugendfreizeit oder ähnliche Aufgaben können dich bereits auf deine neue Aufgabe vorbereitet haben. Erwähne solche Zusatzqualifikationen auf jeden Fall.
Die Arbeit und das gemeinsame Lernen mit den Kindern steht natürlich im Vordergrund – KindergärtnerInnen sind keine reinen Spielgefährten, sondern übernehmen einen wichtigen Part in der Sozialisierung und Erziehung ihrer Schützlinge.

Nachdem du nun gelesen hast, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest, um eine Ausbildung als KindergärtnerIn anfangen zu können, haben wir dir im Folgenden eine Liste mit Ausbildungsträgern in Österreich zusammengestellt.

 

Welche Firmen bieten diese Ausbildung an?

KindergärtnerInnen werden in ganz Österreich gebraucht, die folgende Übersicht an Ausbildungsträgern ist daher nur eine kurze Stichprobe. Für weitere Anbieter und Regionen sind die üblichen Ausbildungs- und Jobbörsen im Internet ein guter Anlaufpunkt.

 

Anbieter in Wien

In Wien gibt es eine ganze Reihe von Ausbildungsträgern. Wir haben dir einen Ausschnitt zusammengestellt.

 

Anbieter in Kärnten

In Kärnten finden sich die meisten Anbieter von Ausbildungsprogrammen in Klagenfurt:

  • Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Klagenfurt: Zur Webseite
  • Pädagogische Hochschule Kärnten: Zur Webseite

 

Anbieter in Oberösterreich

Auch in Oberösterreich findest du einige Anbieter:

  • Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Linz: zur Webseite
  • Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Don-Bosco-Schwestern für Bildung und Erziehung: zur Webseite

 

Anbieter in der Steiermark

In der Steiermark findest du ebenfalls verschiedenste Anbieter einer Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn.

  • Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Hartberg: zur Webseite
  • Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Liezen: zur Webseite
  • Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule und Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Bruch/Mur: zur Webseite

 

Nach dieser Übersicht der Ausbildungsbetrieben möchten wir dir noch eine andere Möglichkeit zeigen, wie man als KindergärtnerIn ausgebildet werden kann.

 

Andere Möglichkeiten: Quereinstieg, Studium oder Fernstudium

Eine Ausbildung ist nicht das Richtige für dich? Ein Studium würde dir mehr zusagen?
Eine kurze Sammlung an möglichen Anbietern und Studiengängen haben wir dir hier zusammengefasst:

Bachelorstudiengang (Lehramt)

 

Masterstudiengang

 

Ausbildung zum/zur KindergärtnerIn – Fazit

Die Tätigkeit als KindergärtnerIn ist eine fordernde und verantwortungsvolle Tätigkeit, die der Gesellschaft einen wirklichen Mehrwert bietet und von Beginn an mit gestaltet.
Die Arbeit und das Lernen mit Kindern als Vertrauensperson und Ansprechpartner für viele Fragen beschreiben die meisten KindergärtnerInnen als sehr erfüllend. Bist du neugierig geworden und möchtest du dich bewerben? Dann wünschen wir dir viel Glück und drücken dir die Daumen!